Verdienter Auswärtssieg nach deutlicher Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte

160306_Waldleiningen_DSC_0016Unsere aktiven Fußballer konnten am Wahlsonntag ihren ersten Pflichtspielsieg im Jahre 2016 feiern. Jedoch schien dieser in der ersten Hälfte in weiter Ferne zu sein.

In Anbetracht der Platzverhältnisse war jedem klar, dass das Spiel gegen den Tabellen-14. Frankenstein nur über Kampf und Wille für sich zu entscheiden ist. Diese Tugenden wurden in der ersten Halbzeit von keinem einzigen Spieler des TuS umgesetzt, sodass die Hintermannschaft des ASV Frankenstein leichtes Spiel hatte, um die Angriffsbemühungen des TuS abzuwehren. Auch die größeren Chancen verbuchte die Heimmannschaft. Mit einem 0:0 wurden die Seiten gewechselt und unsere Aktiven konnten sich glücklich schätzen, keinem Rückstand hinterher zu laufen.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit zeigte sich ein komplett verändertes Team. Kampf und Wille sowie spielerische Fertigkeiten wurden eins zu eins umgesetzt. Die mitgereisten Fans konnten nun erkennen, warum beide Mannschaften sich um zehn Plätze unterscheiden. Gleich die erste Chance wurde zur Führung genutzt. Ein schneller Einwurf – ausgeführt von Schreeb auf Krauss – war der Ausgangspunkt. Anschließend setzte sich Krauss gegen seinen Mitspieler durch und passte quer zu Haupt. Dieser wurde leider entscheidend gestört, sodass der Ball wieder zu Krauss kam und dieser den Ball über die Linie stolperte. Wer nun dachte, der TuS spielt mit einer 1:0-Führung sicherer, schien sich getäuscht. In den darauffolgenden Minute hatte Frankenstein Chancen, den Ausgleich zu markieren. Jedoch ohne Erfolg. Mitte der zweiten

Halbzeit war die Hintermannschaft der Heimelf zu weit aufgerückt, sodass Daniel Müller ein Ball über die Abwehr lupfen konnte und den durchgestarteten Spielertrainer Krauss bediente. Dieser ließ dem gegnerischen Torwart keine Chance und markierte das 2:0. Nun war der TuS gefestigter.

Gegen Ende des Spiels setzte sich Haupt gegen drei Gegenspieler durch und legte uneigennützig quer. Dabei stand Krauss goldrichtig und schob zum 3:0 ein und machte seinen Hattrick perfekt. Haupt markierte dadurch seine mittlerweile 15. Torvorlage in dieser Saison. Die Olschbrigger hatten nun die 3 Punkte im Sack. Den Schlusspunkt setzte aber unser Außenverteidiger Phillip Müller. Dabei legte sich Müller den Ball im Halbfeld, in Nähe der Außenlinie, zu einem Freistoß bereit. Im rechten untere Ecke schlug der Ball ein und überraschte somit den gegnerischen Torwart. 4:0 war der Endstand.

Die Mannschaft tat sich gegen eine motivierte Frankensteiner Mannschaft sehr schwer, aber fuhr schlussendlich einen wichtigen Sieg ein. Es zeigte sich wieder, dass die Mannschaft ein sehr großes Potenzial in sich hat. Aber leider wurde dieses Potenzial in den letzten Spielen nur selten abgerufen und man passte sich mehr dem Gegner an. In den kommenden Spielen muss sich dies ändern. Nur wenn wir auf unsere Leistungen und Ziele schauen, können wir unsere Fähigkeiten abrufen. Wir hoffen, dass wir kommendes Wochenende früher den Ton angeben und über die kompletten 90 Minuten spielerische Qualität aufweisen. Dies haben unsere Fans verdient. Daher bitten wir wieder um zahlreiche Unterstützung.

Nächster Termin: Sonntag, 20.03.16 um 15:00 Uhr
TuS Olsbrücken gegen TuS Erfenbach II