Mit Cleverness und geschlossener Mannschaftsleistung zum 3:1-Auswärtserfolg gegen SC Siegelbach

151108_Siegelbach_IMG_90698.11.2015: Trotz einer hohen Zahl von verletzten und angeschlagenen Spielern konnte unsere aktive Mannschaft gegen den Tabellendritten SC Siegelbach ihre Serie auf neun ungeschlagene Spielen ausbauen.
Von der ersten Minute an spürten unsere Jungs, dass es heute eine schwere Aufgabe für den TuS sein wird. Der SC Siegelbach hatte mehr Spielanteile und Ballbesitz. Die zwingenderen Chancen hatte jedoch das Auswärtsteam. Ein erstes Ausrufezeichen setzte Julian Klein: Er nahm einen Eckball mit dem Kopf, der Heim-Keeper konnte in letzter Sekunde parieren.

Olsbrücken setzte immer wieder Nadelstiche. Dennoch verlängerte sich die Verletzten-Liste innerhalb von wenigen Minuten um zwei weitere Spieler. Unsere Mannschaft ließ sich davon jedoch nicht beirren. Die Abwehr um Benjamin Gehm, Nico Rheinheimer, Christian Göttel und Phillip Müller hielt sehr gut dagegen. Mit 0:0 wurden die Seiten gewechselt.

no images were found

Nach der Halbzeitpause kamen die Siegelbacher besser ins Spiel und gingen in der 60. Minute mit 1:0 in Führung. Angetrieben vom starken Zentrum um Ibrahim Coubadja und Florian Gehrke kämpften sich unsere Jungs zurück und setzten die Hintermannschaft des Gastgebers immer mehr unter Druck. Ein Ball von Gehrke auf Benjamin Krauss führte zum verdienten 1:1-Ausgleich: Krauss legte quer und Denis Haupt netzte ein.

Wenige Minuten später ließ Julian Klein zwei Gegenspieler stehen und bediente Haupt mit einem überragenden Pass durch die Schnittstelle. Dieser ließ dem Torhüter keine Chance und machte das 2:1.

Wiederum wenige Minuten später nahm Rheinheimer Anlauf für einen Vorstoß und konnte nur noch mit unfairen Mittel gebremst werden. Nach einem Schubser und weiterer Unsportlichkeiten wurde der Gegenspieler mit gelb-rot vom Feld geschickt. Der SC Siegelbach warf nun alles nach vorne. Das machte Platz für die Gäste. Eine Großchance konnte Krauss nicht verwerten. In der Nachspielzeit nahm unser Spielertrainer Krauss den Ball in der eigenen Hälfte auf und konnte vom Gegner nicht mehr gestoppt werden. Diesmal nutzte er seine Chance zum hochverdienten 3:1.

Wieder einmal hat die Mannschaft cleverer und effektiver gespielt und damit das Spiel verdient gewonnen. Hervorzuheben ist wieder die geschlossene Mannschaftsleistung. Jeder Spieler zeigte eine Top-Leistung. Auch dass Torben Martin abermals nicht zum Einsatz kam und dennoch voller Stolz mit der Mannschaft die drei Punkte feierte, spiegelt die Geschlossenheit wider. Jeder ist für den anderen eingestanden und in die Presche gesprungen. Dies muss auch am kommenden Sonntag gegen den Tabellenzweiten Wiesenthalerhof so sein. Um 14:30 Uhr spielen unsere Aktiven auf der „Hütte“. Wir hoffen auf Eure Unterstützung!