„Unglücklich verloren“ – 4:3 gegen Waldleinigen

150829_Waldleiningen29.08.2015: Trotz einer frühen Führung in der ersten Halbzeit (3:0) hat der TuS Olsbrücken aufgrund des Siegeswillen der Waldleiniger und einiger unglücklicher Entscheidungen am Ende doch mit 3:4 verloren.

Die Mannschaft ging von der ersten Minute an in jeden Zweikampf. Waldleiningen kam dadurch zu keiner nennenswerten Torchance. Olsbrücken hingegen nutzte den ersten Torschuss zum 1:0. Ein hoher Diagonalball von Phillip Müller verwertete Benjamin Krauss per Schlenzer ins lange Eck. Wenige Minuten später erhöhte Krauss auf 2:0 nachdem Dennis Haupt das Kopfballspiel gewonnen hatte und den Schützen perfekt bediente. Danach versuchte Waldleiningen, den Anschlusstreffer zu machen. Jedoch nutzte Haupt einen Abwehrfehler zum 3:0. Kurz vor der Halbzeit entschied der Schiedsrichter auf Elfmeter für die Heimmannschaft. Jedoch war diese Entscheidung mehr als fragwürdig. Olsbrücken ging mit 1:3 in die Halbzeit.

Direkt nach Wiederanpfiff hatte Krauss die Chance auf 4:1 zu erhöhen. Jedoch scheiterte er am Torhüter der Heimmannschaft. Wenige Minuten später musste Haupt das Feld wegen einer gelb-roten Karte verlassen. Danach war es ein Spiel auf ein Tor. Die Mannschaft verteidigte auf Biegen und Brechen. Durch einen unglücklich ausgeführten Freistoß verkürzte Waldleiningen auf 2:3. Die Heimmannschaft wollte nun ihr Kerwespiel unbedingt gewinnen. Durch einen weiteren Foulelfmeter gelang Waldleiningen der Ausgleich.

In der Nachspielzeit war das Glück auf der Seite der Heimelf. Durch einen Schuss ins obere Eck machte Waldleiningen seinen Kerwesieg perfekt. Wenn man sich das Spiel betrachtet und die Vorgeschichte zu dem Spiel kennt, bei der uns acht Spieler fehlten, zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung. Es ist schade, dass wir eine Niederlage kassiert haben, jedoch spiegelt das nicht den ganzen Spielverlauf wider. (Benjamin Krauss)

no images were found