Hart erkämpfter 3:1-Heimerfolg

160320_Erfenbach_IMG_0840Am vergangenen Sonntag, 20. März konnten unsere aktiven Fußballer den nächsten wichtigen Dreier einfahren und den vierten Platz verteidigen. Ohne 13 potenzielle Stammspieler tat sich der TuS über die gesamte Spielzeit allerdings sehr schwer.Von der ersten Minute an bestätigte sich die Tatsache, dass der Gegner deutlich besser aufgestellt ist, als es die Tabellensituation widerspiegelte. Über Standards versuchten die Erfenbacher zum Erfolg zu kommen. Jedoch verteidigten die Olschbrigger diese zunächst sehr gut. Nach vorne taten sich die Blauweißen allerdings schwer. Erst Mitte der ersten Halbzeit wurden die ersten Chancen erarbeitet. Durch schnelles und flaches Kombinationsspiel tauchten unsere Jungs gefährlich vor dem gegnerischen Torwart auf. Leider scheiterten Krauss, Haupt und Schreeb allesamt am Torwart der Gäste. Kurz vor der Halbzeit vollendete Daniel Müller eine weitere Kombination. Dabei profitierte er von der Vorlage von Denis Haupt. Dieser bediente ihn mit einem schönen Pass in den Lauf. Müller setzte sich energisch durch und netzte zum 1:0 ein.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit versuchte der heimische TuS weiter Druck zu machen. Erfenbach suchte weiterhin sein Heil in den Standards. Mit Glück. Dabei flog ein Freistoß an Freund und Feind vorbei und fiel zum 1:1 in die Maschen.

Unsere Aktiven waren danach zunächst etwas konfus. Erst in der 70. Minute fing sich die Mannschaft und erzielte durch Krauss die erneute Führung. Dabei setze Haupt seine Mitspieler erneut in Szene und legte auf unseren Spielertrainer ab. Dieser verwandelte ohne Mühe zum 2:1.

Wer nun glaubte, dass die Erfenbacher sich geschlagen geben, lag falsch. Im Gegenteil. Vor allem durch Unachtsamkeiten im Aufbauspiel ermöglichte man den Gästen vermehrt Chancen. Abermals ein Freistoß ließ unsere Mannschaft und Fans in ein Schockzustand erstarren. Aufgrund einer Abseitssituation wurde den Gästen ein Freistoß zugesprochen. Der Freistoß wurde für unseren Torhüter Müller immer länger und länger. Schlussendlich fiel er zum vermeintlichen 2:2 ins Netz. Zu unserem Glück nahm der Schiri das Tor aufgrund eines indirekten Freistoßes, der nicht mehr berührt wurde, zurück. Glück für unseren TuS.

Im weiteren Verlauf hatten die Gäste zwei hundertprozentige Torchancen. Aber unser Keeper Sebastian Müller ging in beiden 1-1-Situationen als Sieger hervor und hielt unsere Führung fest. In der 90. Minute konnte der TuS sogar auf 3:1 erhöhen. Dabei bediente Closset Schreeb mit einem Einwurf. Dieser setze sich gegen zwei Spieler durch und schob ohne Probleme zum 3:1-Endstand ein.

Im Großen und Ganzen war es ein hart erkämpfter Sieg, bei dem wir den Gegner durch eigene Fehler immer am Leben hielten. Die Mannschaft verpasste es wiedermal, über 90 Minuten spielerisch zu überzeugen. Nur vereinzelt tauchte das spielerische Potenzial, welches in der Mannschaft steckt, auf. Jedoch zeigte sich in diesen Phasen, wo man spielerisch überzeugte, dass es immer gefährlich wurde und es Torchancen gab. Wir haben nun zwei Wochen Zeit um uns zu regenerieren.

Am Sonntag, den 03.04.2016 steht ein schweres Auswärtsspiel an. Wir hoffen, dass einige verletzte Spieler zurück kommen. Auch hoffen wir auf die Unterstützung unserer Fans. Merkt euch: 03.04.16 um 15:00 Uhr ESC West KL – TuS Olsbrücken