TuS bleibt seit Oktober 2017 weiterhin ungeschlagen!

von | 08. April 2018

Am vergangenen Sonntag stand für den TuS Olsbrücken ein weiteres Top-Spiel auf dem
Programm. Acht Tage nach dem Erfolg über den SV Alsenborn musste man beim
Tabellennachbarn der GW Hochspeyer antreten. Diese vermiesten unseren Kickern im letzten Jahr mit einer 0:2-Niederlage die Kerwe. Jedoch sind unsere Männer seitdem ungeschlagen. Ohne unsere beiden Keeper (Beruf) und einigen Urlaubern sowie verletzten Akteuren reiste man mit einer schlagkräftigen Truppe nach Hochspeyer.

Mit Beginn der ersten Spielminuten zeigte sich, dass die bessere Spielveranlagung beim TuS
liegt. Die Hochspeyrer hingegen vertrauten auf lange und weite Bälle. Zudem waren sie stets
darauf bedacht Standardsituationen zu erzwingen. Lediglich durch Standards war die Heimelf
gefährlich. Die Olsbrücker hingegen versuchten immer über flaches Passspiel durch die
Schnittstellen der gegnerischen Abwehr zu gelangen. Dies gelang zu Beginn der Partie bis ins
letzte Spielfelddrittel ganz gut. Leider fehlte es danach an Zielstrebigkeit.

Nichtsdestotrotz gingen die blauweißen Kicker in Front. Ein gefühlvoller Lupfer von Marc Schneider in den Sechzehner verwertete Benjamin Krauß. Im weiteren Spielverlauf drückten die Hochspeyrer und kamen glücklich zum Ausgleich. Zunächst konnte unser Ersatzkeeper Markus Krauss zweimal glänzend klären, jedoch war er beim dritten Versuch machtlos als der Schuss
unhaltbar abgefälscht wurde. In der Folge war es weiterhin ein Spiel auf Augenhöhe. Wenige
Minuten später konnte der TuS wieder in Führung gehen. Ein Freistoß aus spitzer Position
setzte Marc Schneider gekonnt in die Maschen. Dabei sah der Torhüter des Gegners nicht gut
aus. Mit der verdienten Führung ging es bei sommerlichen Temperaturen in die Kabinen.

Im zweiten Abschnitt setzte Hochspeyer alles auf eine Karte und musste zunächst das 3:1
hinnehmen. Niklas Gödtel eroberte den Ball, legte ihn auf die Außen auf Florian Wiehn ab und
sprintete durch. Flo Wiehn flankte aus dem Halbfeld wieder auf Niklas Gödtel. Dieser wurde
zunächst vom Torwart und dem Abwehrspieler am Torschuss gehindert. Jedoch lupfte Niklas Gödtel den Ball gekonnt und klug über den Torwart hinweg ins Tor.

Der Druck der Heimelf stieg beständig an. Leider gelang es dem TuS nicht Ruhe in die Partie zu bringen und eventuell das 4:1 nachzulegen. Stattdessen kassierte man das 2:3. Vorausgegangen war eine der vielen Standardsituationen. Es fehlte einmal an schneller Zuordnung und der Gegner konnte frei einnicken. Die Partie war nun sehr offen. Olsbrücken hatte zwar Möglichkeiten Konter zu setzen. Leider fehlte es in dieser Phase der Partie an Konzentration. Zehn Minuten vor Ende musste man das 3:3 hinnehmen. Ein Ballverlust im Spielaufbau spielte dem Gegner in die Karten und dieser schaltete schnell um. Nach dem 3:3 waren die blauweißen Kicker dem 4:3 wieder näher. Leider wollte der Ball nicht mehr rein. Man traf zweimal das Aluminium und dreimal ging der Ball ganz knapp am Kasten vorbei. Es blieb bei dem 3:3-Unentschieden. Für die Hochspeyrer sehr schmeichelhaft und für uns etwas bitter.

Schlussendlich ist zu sagen, dass die Mannschaft wieder für einander gefightet hat. Jeder
brachte sich mit ein. Die Auswechselspieler versuchten von außen zu helfen und auf dem Platz
wurde viel und positiv miteinander gesprochen. Leider fehlte es an 10 Min. um den Sieg
heimzubringen. Nichtsdestotrotz müssen wir den Kopf oben halten. Wir sind seit Oktober
2017 weiterhin ungeschlagen und können oben den ein oder anderen Ärgern oder unter Druck
setzen. Im Moment passt es als Mannschaft, weil sich jeder in den Verdienst der Mannschaft
stellt. Chris Jennewein, Tobias Walz, Lucas Gödtel und Markus Särota mussten an diesem
Spieltag auf die Bank und kamen gar nicht bis kaum zum Einsatz. Dennoch haben sie versucht
zu helfen und unterstützten ihre Kollegen. Dies ist sehr löblich und macht eine gute
Mannschaft aus.

Ein kurzer Spielbericht zu unserer Reserve. Diese gewann am Samstag beim SV Hefersweiler
mit 6:0. Der Sieg war in keinsterweise gefährdet. Durch eine Leistung auf Sparflamme konnte
man die Tabellenführung zurückgewinnen. Tore. 3x Ulrich Sauerbaum, 1x Michael Walter, 1x
Karl Bachmann und 1x Niko Schneck
Vorschau:
Sonntag, den 15.04.2018 um 15 Uhr: TuS Olsbrücken – SG Trippstadt / Schmalenberg II

Sommerfest 2024

Danke an unsere Sponsoren

Ergebnisse unserer Aktiven

Ähnliche Beiträge: