Ein Spiel mit Folgen

Drei Punkte trennten die heutigen Gegner voneinander. Daher durften die zahlreichen Zuschauer auch ein spannendes und interessantes Spiel erwarten. Was kam, war teilweise Konfusion, ausgelöst durch unsichere Schiedsrichtertentscheidungen. Am Ende hieß es 3:1 für die Erlenbaches.

In der ersten Halbzeit legten die Gastgeber in der 20. Minute mit einem 1:0 vor. Aber auch der TuS erarbeitete sich zahlreiche Chancen. Infolge eines nicht gegebenen Elfmeters für Olsbrücken kam es zu einer Spielunterbrechung und zwei rote Karten für den TuS. Vor der Pause erhöhte Erlenbach auf 2:0, gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit dann zum 3:0.

Danach kamen unsere Jungs immer mehr ins Spiel  und ließen den Gastgebern kaum noch Chancen. Im Gegenteil – trotz zwei Mann weniger auf dem Platz kamen sie immer wieder vors gegnerische Tor, allein der Ball wollte nicht hinter die Linie. Ein  Eigentor verkürzte das Endergebnis auf 3:1.