Alsenborn mit Mühe im Pokal weiter

von | 25. Oktober 2019

Am vergangenen Mittwoch gab es einen echten Pokalkracher in Olsbrücken. Mit dem SV 1919 Alsenborn trafen unsere Jungs im Viertelfinale auf einen harten Brocken aus der A-Klasse. Doch unsere Jungs waren heiß und wollten die Sensation.  Die Alsenborner hatten sich das Spiel wahrscheinlich leichter vorgestellt. Am Ende hat es für uns jedoch nicht gereicht. Der TuS verliert knapp mit 3:4.

Die zahlreichen Zuschauer  sahen ein spannendes und kämpferisches Spiel unserer TuS, die in der ersten Halbzeit 2 Tore in den Rückstand gingen. In der zweiten Halbzeit schaffte der TuS durch Treffer von Alexander Bader (71.) und Paul Remler (72.) den inzwischen verdienten Ausgleich. Von einem Klassenunterschied war in dieser Zeit wenig zu sehen. 

Durch zwei individuelle Abwehrfehler ging Alsenborn erneut in Führung. Der TuS ließ sich davon nicht entmutigen und zeigte ein kämpferisches Spiel, bei dem die Spieler oft nur noch durch Fouls zu bremsen waren. In der 88. Minute schaffte Nuno Loureiro noch den Anschluss. Dann war Schluss. Der TuS hat gut gespielt, jeder hat den Sieg gewollt. 

Jungs, nehmt diese Spielfreude und den Kampfgeist mit ins nächste Rundenspiel am kommenden Sonntag ab 15 Uhr gegen Shqiponja Kaiserslautern auf heimischen Rasen! 

Sommerfest 2024

Danke an unsere Sponsoren

Ergebnisse unserer Aktiven

Ähnliche Beiträge: